Luka Brajkovic spielte vor mehr als 30 NBA-Scouts

Beim Tampa Bay Pro Combine „gutes Feedback bekommen“

2.5.2022 - Luka Brajkovic hat in den vergangenen Tagen auf großer Bühne sein Können gezeigt. Beim Tampa Bay Pro Combine spielte der 22-jährige Feldkircher vor mehr als 30 NBA-Scouts. Er war ebenso wie 23 weitere Kandidaten für die stärkste Basketballliga der Welt zu dem Camp eingeladen worden.

Es sei „sehr gut gelaufen“, berichtete Brajkovic aus Florida. „Ich habe gutes Feedback bekommen.“ Vor den Augen der NBA-Scouts standen u.a. je 30 Minuten Werfen, „Eins gegen Eins“ und „Drei gegen Drei“ auf dem Programm.

Am Schlusstag des Camps gab es zudem ein Spiel „Fünf gegen Fünf“. Das Team mit dem Basketball-Export aus Vorarlberg gewann 100:92. „Big Luka“ steuerte 12 Punkte (4/6 2p, 1/2 3p, 1/1 FT), 6 Rebounds, 2 Assists und je einen Steal sowie Block in 25 Minuten Einsatzzeit bei. Jetzt bereitet sich Brajkovic auf weitere NBA-Workouts vor.

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

24.4.2022 - Luka Brajkovic geht in den NBA-Draft (c) Ernst Weiss

Luka Brajkovic geht in NBA-Draft

Will Traum verfolgen – Nach Training in Orlando ab Dienstag beim Tampa Bay Pro Combine

24.4.2022 - 

Luka Brajkovic wird sich zum NBA-Draft 2022 anmelden, der am 23. Juni im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn in Szene geht. Der 22-jährige Feldkircher hat diese Entscheidung nach Gesprächen mit seiner Familie und seinen Coaches getroffen. Er wolle seinen Traum verfolgen, ließ „Big Luka“ wissen.

Der Power Forward ist amtierender „Spieler des Jahres“ in der Atlantic-10-Conference der NCAA. Die Auszeichnung wurde ihm Anfang März zugesprochen. Er hat in den vergangenen vier Saisonen den Dress des Basketballteams des Davidson College aus North Carolina getragen. In diesem Sommer will der Vorarlberger („Ich werde im Juni 23“) ins Profigeschäft einsteigen.

„Big Luka“ trainiert aktuell in Orlando, Florida. Ab Dienstag nimmt er mit 23 weiteren eingeladenen Spielern am Tampa Bay Pro Combine teil. Dabei will sich der Vorarlberger „vor NBA-Scouts beweisen“ und „für NBA-Workouts qualifizieren“.

Das Basketballteam von Davidson hat Brajkovic in der zu Ende gegangenen Saison zum Titel in der regulären A-10-Saison und ins Finale im A-10-Turnier geführt. Zudem durfte er zum Abschluss seiner Karriere am College zum einzigen Mal an der „March Madness“ teilnehmen.

Als „Senior“ erzielte der Feldkircher bei 34 Einsätzen für die „Wildcats“ durchschnittlich 14,4 Punkte und 7,2 Rebounds sowie 2,5 Assists in pro Partie 29,5 Minuten auf dem Parkett. Es handelte sich dabei jeweils um Karriere-Bestwerte.

#lb3five #PoY #BasketballRotWeissRot

Zum Abschied noch einmal Topscorer

Luka Brajkovic erzielt im letzten Spiel für Davidson 18 Punkte – 73:74 gegen Michigan State

19.3.2022 - Luka Brajkovic hat sich in der Nacht auf Samstag (MEZ) als Topscorer von Davidson und somit als College-Basketballer verabschiedet. Trotz 18 Punkten des Vorarlbergers mit 80 Prozent Trefferquote aus dem Spiel (7/8 2p, 1/2 3p) verloren die Wildcats mit 73:74 gegen Michigan State. Die knappe Niederlage bedeutete das Aus in der ersten Runde des „March Madness“ genannten NCAA-Turniers der 64 besten Universitäts-Teams in den USA.

14.295 Fans verfolgten die Partie in der Bon Secours Wellness Arena von Greenville, SC, unter ihnen auch die Familie von „Big Luka“. Der 22-Jährige trug zum 119. Mal den Davidson-Dress mit der Nummer 35. Neben den 18 Punkten verbuchte er vier Rebounds und zwei Assists in 22 Einsatzminuten.

„Ich habe es sehr genossen“

Brajkovic bedauerte, dass der Auftritt in Greenville „leider nicht der krönende Abschluss der Saison geworden“ ist, „den wir wollten". Im NCAA-Turnier zu spielen, habe ihm "sehr viel bedeutet“. Der Feldkircher: „Es ist wirklich ein Traum in Erfüllung gegangen. Leider hat es nicht gereicht".

"Ich habe mich damit noch nicht beschäftigt", sagte der 22-Jährige auf seine Zukunft angesprochen. In Davidson habe er "die besten vier Jahre" seines Lebens verbracht, so Brajkovic. "Die College-Zeit ist wirklich die beste Zeit. Ich habe es sehr genossen."

1.402 Punkte, 724 Rebounds und 120 Blocks für Davidson

Die Visitenkarte, die Brajkovic bei Davidson hinterlassen hat, kann sich sehen lassen. „Big Luka“ hat 1.402 Punkte erzielt, womit er Platz 22 in der ewigen Scorerliste der Wildcats-Basketballer einnimmt. Mit 724 Rebounds liegt er auf Rang 13. Gar Platz drei bedeuten 120 Blocks.

#BigLuka #BasketbalkRotWeissRot

NCAA-Turnier ist ein "Traum“ für Luka Brajkovic

Davidson spielt in der Nacht auf Freitag gegen Michigan State

16.3.2022 - Luka Brajkovic erfüllt sich am Ende seiner College-Karriere mit der Teilnahme am NCAA-Turnier, der „March Madness“, einen „Traum“. Der 22-jährige Feldkircher trifft mit den Davidson Wildcats in der Nacht auf Samstag (2.40 Uhr MEZ) auf Michigan State. Gespielt wird in Greensville in South Carolina.

Nach dem Gewinn der regulären Saison und dem knapp verlorenen Finale beim A-10-Turnier in Washington DC war so gut wie klar, dass Davidson einen Platz unter den 64 besten Teams der USA haben würde. Bestätigt wurde das letztlich am „Selection Sunday“.

Die Wildcats mit ihrem A-10-„Spieler des Jahres“ aus Feldkirch, der zudem ins "All-Championship Team" des A-10-Turniers nominiert wurde, gehen als Nummer zehn der Region West in die „March Madness“. Ihr Erstrundengegner ist als Nummer sieben gesetzt.

#BigLuka #BasketballRotWeissRot

„Bittere Niederlage“ für Luka Brajkovic im A-10-Finale

62:64 gegen Richmond – Feldkircher neuerlich doppelt zweistellig, aber „sehr traurig“

13.3.2022 - Die Davidson Wildcats haben am Sonntag im Finale des Atlantic-10-Turniers der NCAA eine laut Luka Brajkovic „sehr bittere Niederlage“ erlitten. Sie mussten sich als top gesetztes Team der Nummer sechs nach der regulären Saison, Richmond, mit 62:64 geschlagen geben. Daran änderte auch ein neuerliches Double-Double des 22-jährigen Feldkirchers nichts. „Big Luka“ verzeichnete 13 Punkte und elf Rebounds. In 36 Minuten stand zudem ein Assist für ihn zu Buche.

„Wir haben hart gekämpft, aber gegen ein sehr starkes Richmond-Team verloren“, sagte der Power Forward. „Ich bin natürlich sehr traurig.“ Dennoch richtete er den Blick bereits wieder nach vorn und auf das „March Madness“ genannte NCAA-Turnier, das kommende Woche beginnt. „“Wir werden uns den Selection Sunday anschauen und dann sehen, gegen wen wir spielen.“

#BigLuka #BasketballRotWeissRot

12.3.2022 - Luka Brajkovic verbucht im A-10-Semifinale ein Double-Double (c) Ernst Weiss

Davidson mit Double-Double von Luka Brajkovic im A-10-Finale

14 Punkte und zehn Rebounds des Feldkirchers, zudem fünf Assists

12.3.2022 - Die Davidson Wildcats sind auch dank einer starken Vorstellung von Luka Brajkovic ins Endspiel des Turniers der Atlantic-10-Conference in Washington eingezogen. Der 22-jährige Feldkircher verzeichnete beim 84:69 gegen Saint Louis ein Double-Double. Neben 14 Punkten und zehn Rebounds verbuchte er auch fünf Assists in 33 Einsatzminuten. Das Finale gegen Richmond findet am Sonntag (18.00 Uhr MEZ) statt. Danach sollte die „March Madness“ warten.

Gegen Saint Louis waren der „Player of the Year“ in der A-10 und seine Kollegen vom Start weg das überlegene Team. Bis zur Halbzeit führten die Wildcats bereits vorentscheidend mit 44:24.

„Wir haben gegen ein starkes Team sehr komfortabel gewonnen“, sagte “Big Luka“. „Wir haben sehr gut gespielt.“ Saint Louis sei ein sehr physisches Team. Die Partie sei trotz des deutlichen Sieges durchaus schwierig gewesen.

Davidson steht als Sieger der regulären A-10-Saison und nunmehriger Finalist in Washington mit mehr als einem Bein in der „March Madness“. Mit einem Sieg am Sonntag wäre der Platz beim NCAA-Turnier zu 100 Prozent fix. Brajkovic will zum Abschluss seiner College-Karriere unbedingt dabei sein. „Das ist mein ultimatives Ziel.“

#BigLuka #BasketballRotWeissRot

Brajkovic mit Davidson im A-10-Semifinale

74:56 gegen Fordham - „Haben guten Job gemacht“ – Am Samstag wartet Saint Louis

11.3.2022 - Luka Brajkovic und die Davidson Wildcats sind am Freitag ins Semifinale des Atlantic-10-Conference-Turniers in Washington eingezogen. „Wir haben einen guten Job gemacht“, sagte der Feldkircher nach dem souveränen 74:56 gegen Fordham.

Der „Player of the Year“ in der A-10 bilanzierte mit sechs Punkten, zwei Assists und je einem Rebound sowie Block in 21 Minuten auf dem Parkett. Zwei frühe Fouls verhinderten eine längere Einsatzzeit von „Big Luka“.

Zu den weiteren Zielen in der US-Hauptstadt sagte der 22-Jährige: „Wir wollen das Turnier gewinnen. Dann sind wir hundertprozentig in der ‚March Madness‘. Und die ist das ultimative Ziel.“ Am „March Madness“ genannten NCAA-Turnier nehmen die 64 besten Teams der USA teil.

Im A-10-Semifinale am Samstag (19.00 Uhr MEZ) geht es für Davidson gegen Saint Louis.

#BigLuka #BasketballRotWeissRot

8.3.2022 - Wir stellen vor: Luka Brajkovic, A-10 "Player of the Year" (c) Ernst Weiss (3)

Luka Brajkovic ist „Player of the Year“

22-Jähriger „überglücklich“ - „Habe vier Jahre sehr hart gearbeitet“ – Zwei unmittelbare Vorgänger inzwischen in der NBA

8.3.2022 - Tolle Auszeichnung für Luka Brajkovic zum Abschluss seiner College-Karriere in den USA. Der 22-jährige Feldkircher ist „Player of the Year“ in der Atlantic-10-Conference der NCAA. „Big Luka“ bilanziert in der zu Ende gehenden Saison mit 14,6 Punkten, 7,3 Rebounds, 2,5 Assists und 1,2 Blocks im Schnitt pro Spiel.

Zieht man nur die A-10-Partien heran, erreicht Brajkovic sogar 16,2 Ppg und 7,7 Rpg. Beachtlich für einen „Big Man“ ist zudem die Trefferquote von 42,3 Prozent aus der Distanz. All das macht einen „Player of the Year“ aus.

Er sei „überglücklich“, reagierte der Power Forward auf die Auszeichnung. „Ich habe vier Jahre sehr hart dafür gearbeitet, einer der Besten in der A-10 zu werden.“ Brajkovic vergaß in der Stunde des persönlichen Triumphes auch nicht auf Dank an seine Trainer und Mitspieler, die ihn „in diese Position gebracht haben“.

Zwei unmittelbare Vorgänger des Feldkirchers als A-10-„Player of the Year“ spielen inzwischen in der NBA. Nah'Shon "Bones" Hyland, der 2021 ausgezeichnet wurde, hat einen Vertrag bei den Denver Nuggets, Obi Toppin (2020) bei den New York Knicks.

Für Davidson steht ab Freitag in Washington, D.C. das A-10-Turnier auf dem Programm. Danach soll es noch in die „March Madness“ gehen, die das letzte große Ziel von „Big Luka“ als College-Spieler ist.

#BigLuka #BasketballRotWeissRot

 

Davidson gewinnt reguläre A-10-Saison trotz Niederlage

Luka Brajkovic mit Foulproblemen – Sechs Punkte in 17 Spielminuten

6.3.2022 - Die Davidson Wildcats haben trotz einer Niederlage zum zweiten Mal nach 2015 die reguläre Saison der Atlantic-10-Conference in der NCAA gewonnen. Nach einem 76:82 vor mehr als 13.000 Zuschauern in Dayton, OH leistete Saint Louis Schützenhilfe und bezwang VCU mit 69:65. Das Team von Luka Brajkovic geht mit einer 15:3-Bilanz als Nummer eins ab Freitag ins A-10-Turnier in Washington, DC.

Für den Feldkircher lief es im letzten Spiel der regulären Saison leider gar nicht. „Big Luka“ hatte früh Foulprobleme und musste sich mit 17 Spielminuten begnügen. Sechs Punkte, je drei Rebounds und Assists sowie ein Block waren seine Ausbeute.

Der 22-Jährige zeigte sich freilich nur kurz geknickt. „Jetzt geht’s auf ins A-10-Tournament“, gab er sich nach der Rückkehr nach Davidson bereits wieder kämpferisch.

#BigLuka # BasketballRotWeissRot

3.3.2022 - Aufwurf zum letzten Heimspiel von Luka Brajkovic für Davidson (c) Ernst Weiss

Luka Brajkovic verlässt „Wohnzimmer“ siegreich

„Senior Night“ mit 15 Punkten, sechs Rebounds und drei Assists – „Kann noch nicht glauben, dass ich letztes Heimspiel für Davidson bestritten habe“

3.3.2022 - Luka Brajkovic hat sich in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) mit einem Sieg aus der John M. Belk Arena verabschiedet, die vier Saisonen lang basketballerisch sein „Wohnzimmer“ gewesen ist. Bei der „Senior Night“ anlässlich des letzten Heimspiels des Feldkirchers gewannen die Davidson Wildcats gegen George Mason mit 73:62. „Big Luka“ steuerte zum 25. Saisonerfolg 15 Punkte, sechs Rebounds, drei Assists und einen Block in 34:33 Minuten Einsatzzeit bei.

13 seiner Zähler markierte der 22-Jährige nach der Pause. In der Defensive war er vor allem damit beschäftigt, den Topscorer der A-10-Conference, Josh Oduro (18,1 Punkte pro Spiel, Anm.), zu verteidigen. Brajkovic machte seine Sache sehr gut. „Ich bin sehr glücklich, dass ich ihn auf elf Zähler gehalten habe.“ Die Partie sei „sehr physisch“ gewesen. „Dass ich mein letztes Heimspiel für Davidson bestritten habe, kann ich noch gar nicht glauben“, sagte der Ländle-Export noch in der Arena. Vor der Partie war der Power Forward ebenso wie andere „Seniors“ im Team geehrt worden.

Die Wildcats halten mittlerweile bei 25:4-Siegen. In der A-10 lautet die Bilanz auf 15:2. Gewinnen Brajkovic und Kollegen auch am Samstag das letzte Spiel bei Dayton, beenden sie die reguläre Saison der Conference jedenfalls auf Platz eins. Das könnte schon ein Ticket für das NCAA-Turnier, die „March Madness“, bedeuten.

In den Geschichtsbüchern

Seine Einträge in die statistischen Geschichtsbücher von Davidson Basketball hat sich „Big Luka“ indes längst gesichert. Er ist aktuell mit 1.345 Punkten die Nummer 24 in der ewigen Scorerliste der Wildcats. Mit 695 Rebounds nimmt er Platz 15 ein. Und bei den Blocks (118) ist der Feldkircher sogar Dritter.

Double-Double von Luka Brajkovic im vorletzten Heimspiel für Davidson

15 Punkte und elf Rebounds bei Sieg über Fordham

27.2.2022 - Luka Brajkovic hat am Samstag im vorletzten Heimspiel seiner Karriere als College-Basketballer ein Double-Double aufs Parkett gelegt. Beim 66:45 der Davidson Wildcats gegen Fordham markierte er 15 Punkte und elf Rebounds. Weiters stand ein Steal in 28 Minuten zu Buche.

„Big Luka“ schrieb zum fünften Mal im Spieljahr und zum 15. Mal insgesamt in der NCAA doppelt zweistellig an. Er sei „glücklich, dass ich wieder zwei Dreipunkter verwandelt habe“. Die eigene Leistung habe wie die des Teams gestimmt, sagte der Basketball-Export.

„Finale“ am Mittwoch

Am Mittwoch steigt für Brajkovic ein persönliches „Finale“. Das Aufeinandertreffen mit George Mason wird das letzte Heimspiel sein, das der Feldkircher für Davidson bestreitet. Im Rahmen des „Senior Day“ wird sich der 22-Jährige von den Fans in der John M. Belk Arena verabschieden und seinerseits geehrt werden.

#BigLuka #BasketballRotWeissRot

Es geht in die Zielgerade

Nur mehr zwei Heimspiele mit Davidson für Luka Brajkovic – Sieg bei Duquesne

24.2.2022 - Für Luka Brajkovic biegt nicht nur die Saison 2021/22, sondern auch die Karriere als Spieler am Davidson College in North Carolina in die Zielgerade. Nur mehr zwei Mal wird der 22-jährige Feldkircher in der John M. Belk Arena auflaufen, die seit Herbst 2018 sein „Wohnzimmer“ ist. Danach stehen noch das Atlantic-10-Turnier in Washington, D.C. und allfällig das NCAA Turnier der 64 besten Universitätsteams in den USA an.

Ehe es so weit ist, haben die Wildcats in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) bei Duquesne in Pittsburgh, PA einen 74:50-Erfolg eingefahren. Sie agierten dabei vor allem nach der Pause (38:17) souverän. „Big Luka“ wusste mit 12 Pts (u.a. 2/4 Dreipunkter), acht Rebounds, fünf Assists sowie zwei Blocks in 34 Minuten zu überzeugen. Er war einmal mehr stärkster Mann seines Teams an den Brettern und zudem bester Passgeber.

„Die ersten 20 Minuten (36:33, Anm.) waren nicht die besten von uns. Wir haben uns nach der Pause stark verbessert und defensiv Schritte nach vorn gemacht“, sagte Brajkovic. „So darf es gern gegen Fordham am Samstag weitergehen. Persönlich bin ich sehr glücklich, dass ich weiterhin erfolgreich von der Dreierlinie bin.“ (sieben von zehn in den vergangenen drei Spielen; 43,3 Prozent im Saisonverlauf)

Davidson hält bei 23:4-Saisonsiegen. Die A-10-Conference führen die Wildcats mit einer 13:2-Bilanz an.

Weiteres Programm

Am Samstag spielen Brajkovic und Kollegen gegen Fordham. Am kommenden Mittwoch empfangen sie im Rahmen des „Senior Day“ George Mason. Der Basketball-Export aus Vorarlberg wird sein letztes Heimspiel auf dem Davidson-Campus bestreiten.

Danach (5. März) geht es noch auswärts gegen Dayton im möglicherweise entscheidenden Duell um Platz eins in der regulären Saison der Conference. Bereits jetzt steht fest, dass Davidson ins A-10-Turnier erst im Viertelfinale und somit am 11. März einsteigt.

#BigLuka #BasketballRotWeissRot

100 Prozent aus "downtown"

20.2.2022 - Luka Brajkovic hat in der Nacht auf Sonntag (MEZ) mit einer weiteren persönlichen Bestleistung in der US-College-Basketballliga NCAA aufgewartet. Der 22-jährige Feldkircher verwandelte bei seinem 111. Einsatz im Dress von Davidson zum zweiten Mal vier Dreipunkter, erstmals jedoch mit 100 Prozent Trefferquote.

Die Wildcats (22-4, 12-2 A-10) bezwangen Saint Louis souverän mit 79:58. „Big Luka“ steuerte 16 Punkte, acht Rebounds und je drei Assists sowie Blocks bei. Er war 31 Minuten im Einsatz. „Persönlich bin ich sehr glücklich, dass ich meinen Touch von der Dreierlinie wieder gefunden habe“, sagte Brajkovic. Er hält in dieser Saison bei einer Trefferquote von 42,9 Prozent aus der Distanz.

Am Mittwoch gastiert Davidson bei Duquesne in Pittsburgh, PA. Danach stehen noch drei weitere Spiele auf dem Programm, ehe es ins A-10-Turnier in Washington, D.C. geht.

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

Zurück auf der Siegerstraße

Davidson gewinnt 72:61 gegen Duquesne - Neun Punkte, elf Rebounds von Luka Brajkovic

15.2.2022 - Die Davidson Wildcats mit Luka Brajkovic haben in der Nacht auf Dienstag (MEZ) den 21. Sieg im 25. Saisonspiel der NCAA gefeiert. Sie bezwangen Duquesne mit 72:61. Der Power Forward aus Feldkirch schrammte mit neun Punkten und elf Rebounds knapp an einem weiteren Double-Double vorbei. Außerdem verbuchte er drei Assists in 31 Einsatzminuten.

„Big Luka“ zeigte sich „sehr glücklich, dass wir auf die Siegerstraße zurückgekehrt sind“. Er müsse sich darauf anpassen, dass er mittlerweile in fast jedem Spiel zwei Verteidiger gegen sich habe. Deshalb versuche er, auch seine Teamkollegen einzusetzen, so der 22-Jährige.

Bei Rhode Island hatten die Wildcats am Wochenende mit 65:72 die vierte Saisonniederlage einstecken müssen. Brajkovic bilanzierte mit 8 Pts/7 Reb/3 Blk/2 Ass in 32 Min.

Ehe es ins Atlantic-10-Turnier in Washington, D.C. geht (9.-13. März) stehen für Davidson noch fünf Conference-Spiele an. Nächster Gegner ist Saint Louis am Samstag.

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

20. Saisonsieg für Luka Brajkovic

17 Punkte bei 73:67 n.V. von Davidson gegen Saint Joseph’s

10.2.2022 - Luka Brajkovic hat in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) mit den Davidson Wildcats den 20. Saisonsieg in der NCAA gefeiert. Zum 73:67 n.V. gegen Saint Joseph’s steuerte der Power Forward aus Feldkirch 17 Punkte, sieben Rebounds, drei Assists, zwei Blocks und einen Steal bei. Er war 36 Minuten im Einsatz.

Davidson musste erstmals in dieser Saison in eine Overtime. Das lag auch daran, dass der Distanzwurf überhaupt nicht klappen wollte. Nur zwei von 23 Versuchen der Wildcats waren erfolgreich. Big Luka blieb ohne Treffer aus „downtown“, war jedoch unter dem Korb (7 von 9) und an der Freiwurflinie (3 von 4) erfolgreich.

Am Samstag gastiert Davidson bei Rhode Island. Das Spiel wird landesweit in den USA übertragen.

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

30 PUNKTE – Neue Karrierebestleistung von Luka Brajkovic

Power Forward aus Feldkirch führte Davidson zu 78:73 bei George Washington

5.2.2022 - Sensationell !!! Luka Brajkovic hat am Samstagabend mit 30 Punkten eine neue Karrierebestleistung in der US-amerikanischen College-Basketballliga NCAA erzielt. Der Power Forward aus Feldkirch führte die Davidson Wildcats zu einem hart erkämpften 78:73 bei George Washington. Er war nicht nur Topscorer seines Teams, sondern mit acht Rebounds auch stärkster Mann an den Brettern. In 35 Spielminuten verbuchte der 22-Jährige zudem drei Assists, einen Steal und einen Block.

Unglaublich war insbesondere, was Brajkovic in Washington D.C. nach der Pause aufs Parkett legte. 24 Zähler markierte er in den zweiten 20 Minuten, dabei zehn in Serie mit u.a. zwei Distanztreffern binnen 40 Sekunden. Die Gastgeber ließen jedoch nicht locker. So entschied erst ein Korb plus Freiwurf von „Big Luka“ zum 76:73 zu Beginn der Schlussminute die Partie. 9/11 Zweipunkter, 2/3 Dreipunkter und 6/7 von der Freiwurflinie waren eine mehr als beachtliche Trefferquote des Vorarlbergers.

Saison „perfekt bis jetzt“

Brajkovic zeigte sich „sehr, sehr glücklich, dass ich heute einen Karriere-Tag hatte. Es hätte nicht besser kommen können“, verwies der Ländle-Korbjäger auf ein „sehr knappes Spiel“. Die Saison verlaufe für ihn „perfekt bis jetzt“. Die Distanzwürfe (22-48 oder 45,8 Prozent Trefferquote in 22 Spielen, sogar 12-18 oder 66,7 Prozent in den vergangenen acht Partien, Anm.) würden sehr gut funktionieren. Daran habe er „im Sommer viel gearbeitet“, so der 22-Jährige. Auch mit seinem Inside-Spiel sei er zufrieden.

Davidson feierte den 19. Sieg im 22. Saisonspiel. In der A10-Conference halten die Wildcats bei einer 9:1-Bilanz und bleiben Tabellenführer. Brajkovic bilanziert mit 15,4 Punkten und 7,1 Rebounds im Schnitt, in den zehn A10-Partien sind es sogar 19,4 und 7,8!

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

Davidson gewann auch bei hoch gehandelten „Bonnies“

81:76 mit 13 Punkten, acht Rebounds und vier Assists von Luka Brajkovic

2.2.2022 - Die Davidson Wildcats haben den nächsten Coup in der A10-Conference der NCAA gelandet. Sie besiegten den hoch gehandelten Titelverteidiger St. Bonaventure auswärts mit 81:76. Luka Brajkovic erzielte 13 Punkte, war mit acht Rebounds stärkster Mann seines Teams an den Brettern, verteilte vier Assists und verzeichnete einen Steal in 32 Einsatzminuten.

Big Luka sprach von einem „sensationellen Sieg gegen Preseason-Favorit St. Bonaventure“. Er habe meist zwei Verteidiger gegen sich gehabt, aber „trotzdem oft die richtigen Leute gefunden“. Brajkovic: „Unser Team ist unglaublich stark in dieser Saison.“

Die Wildcats halten bei 18 Siegen aus 21 Spielen, davon 17 in den vergangenen 18 Begegnungen. Die A10-Conference führen sie mit einer 8:1-Bilanz unverändert an. Am Samstag steht bei George Washington das nächste Spiel an.

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

Luka Brajkovic wieder Davidson-Topscorer

22 Punkte beim 17. Sieg im 20. Saisonspiel

30.1.2022 - Luka Brajkovic scheinen derzeit keine Grenzen gesetzt zu sein. Beim 77:69 der Davidson Wildcats gegen La Salle in der Nacht auf Sonntag (MEZ) ist der 22-jährige Feldkircher neuerlich Topscorer gewesen. Er erzielte 22 Punkte und damit zum dritten Mal hintereinander mehr als 20 Zähler. Zudem verbuchte er sechs Rebounds, drei Assists und einen Block in 34 Einsatzminuten.

Big Luka verwandelte beim 17. Sieg im 20. Saisonspiel fünf von acht Zweipunktern, verzeichnete zwei Distanztreffer bei ebenso vielen Versuchen und traf sechs seiner sieben Freiwürfe.

Überhaupt zeigt sich der Vorarlberger aktuell sehr wurfstark. In den vergangenen sechs Spielen fanden acht von zwölf Dreipunktern ihr Ziel. Eine mehr als beachtliche Bilanz für einen Big Man!

In der A10-Conference halten die Wildcats bei 7:1-Siegen und sind weiterhin Leader. Der Anteil von Power Forward Brajkovic in diesen acht Partien: 18,9 Punkte, 7,8 Rebounds, 2,3 Assists und ein Block im Schnitt.

In der Nacht auf Mittwoch sind die Wildcats bei St. Bonaventure zu Gast. Der A10-Titelverteidiger wird wieder als großer Favorit gehandelt.  

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

Luka Brajkovic bei 68:70 von Davidson wieder mit Double-Double

23 Punkte, zwölf Rebounds – Aufholjagd gegen VCU kam zu kurz – Erste Niederlage seit mehr als zwei Monaten

27.1.2022 - Auch ein neuerliches Double-Double von Luka Brajkovic hat nicht verhindern können, dass die Davidson Wildcats in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) mit 68:70 gegen VCU erstmals seit mehr als zwei Monaten bzw. nach 15 Siegen in Folge in der NCAA wieder als Verlierer vom Parkett mussten. Der Power Forward aus Feldkirch schrieb mit 23 Punkten und zwölf Rebounds zum dritten Mal in den vergangenen fünf Partien (zum 14. Mal insgesamt in der College-Liga, Anm.) doppelt zweistellig an. Zudem verbuchte Big Luka zwei Assists und einen Block in 36 Einsatzminuten.

Eine Aufholjagd der Wildcats vor 3.575 Fans in der John M. Belk Arena kam diesmal zu kurz. 52:67 waren der Feldkircher und seine Kollegen bei nur mehr fünf Minuten Spielzeit zurückgelegen. Bis auf 68:69 konnten sie im Finish noch verkürzen. Mehr ging nicht mehr.

18,4 Ppg, 8,0 Rpg

Davidson hält nunmehr bei 16:3-Saisonsiegen (6:1 A10 ). Beachtlich sind die Statistiken von Brajkovic in den bisher sieben Conference-Partien. Big Luka bilanziert mit durchschnittlich 18,4 Punkten und 8,0 Rebounds!

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot

24.1.2022 - Vorarlberger Nachrichten

Luka Brajkovic führte Davidson zum 15. Sieg hintereinander

19 von 21 Punkten nach der Pause erzielt – 69:66 bei Fordham

23.1.2022 - Luka Brajkovic hat im US-College-Basketball einmal mehr seine Visitenkarte abgegeben. Der Power Forward führte die Davidson Wildcats am Samstagabend (MEZ) mit 21 Punkten zu einem 69:66 bei Fordham in der New Yorker Bronx und damit zum 15. Sieg hintereinander in der NCAA. Er war zum dritten Mal in den vergangenen vier Partien der Topscorer seines Teams.

Nicht weniger als 19 Zähler verbuchte der 22-jährige Feldkircher nach der Pause. Mit zwei verwandelten Freiwürfen bei noch vier Sekunden auf der Spieluhr sorgte Brajkovic auch für den Schlusspunkt. Außerdem bilanzierte er mit drei Assists und je einem Rebound sowie Block in 26 Minuten auf dem Parkett.

Davidson war über weite Strecken der Partie im Rose Hill Gym einem Rückstand hinterhergelaufen. „Wir haben gegen ein sehr gutes Fordham-Team gespielt, das uns mit seiner Defense Probleme gemacht hat“, sagte Brajkovic. In der ersten Spielhälfte habe ihm „ein wenig der Kopf gefehlt, nach der Pause ist es mir viel besser gegangen“.

In der Nacht auf Donnerstag treffen die Wildcats (16:2-Siege, 6:0 Atlantic 10 Conference) zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf VCU. Auswärts hatten sie – mit sieben Punkten von Brajkovic in der „Crunch Time“ – 63:61 gewonnen.

Starke Conference-Stats

In den bisher sechs Conference-Spielen bilanziert der Ländle-Korbjäger mit durchschnittlich 17,7 Punkten und 7,3 Rebounds. Über die gesamte Saison (18 Partien) lauten die diesbezüglichen Werte auf 13,9 bzw. 6,8.

#lb3five #BigLuka #BasketballRotWeissRot