18.7.2021 - Gold und Wiederaufstieg in die Division A für Team Austria Rollstuhlbasketball (c) Katja Edler

Defense wins Championships

18.7.2021 - Mit fünf Siegen in Serie hat sich Team Austria Rollstuhlbasketball bei der B-Europameisterschaft in Piräus nicht nur den Wiederaufstieg in die Division A, sondern auch die Goldmedaille gesichert. Das 65:54 gegen Litauen bedeutete die Krönung und Revanche für das 59:63 im ersten Gruppenspiel. Österreich ließ im Turnier im Schnitt nur 54,8 Punkte pro Spiel zu. Defense wins Championships. 

Beeindruckend war die Konstanz der Österreicher. Ab dem Viertelfinale markierten sie jeweils 65 Zähler pro Partie.

Im Endspiel ragte Hubert Hager mit 35 Pts/8 Reb/4 Ass aus einem starken Kollektiv heraus. "Das Beste kommt zum Schluss", hatte offensichtlich sein Motto gelautet. Mit 20,8 Ppg und 9,7 Rpg war Österreichs #11 letztlich jeweils Dritter in der Statstik. Yakut Dogan sorgte mit 5.8 Apg für die meisten Vorlagen bei Rot-Weiß-Rot. 

Vom 2.-13. Dezember geht es für Österreich ins "Konzert der Großen". In Madrid soll zumindest der Klassenerhalt in der Division A (zwölf Teams, Anm.) geschafft werden. Zuzutrauen ist das der Auswahl von Coach Malik Abes allemal. 

Stimmen zum Erfolg (Quelle: ÖBSV) 

Guard Christoph Edler: „Dass wir den Wiederaufstieg in die Gruppe A geschafft haben, ist fantastisch. Die ganze harte Arbeit, die wir im letzten Jahr investiert haben, hat sich ausgezahlt. Nach dem Einzug ins Finale war ein Teilziel, der Aufstieg in die Gruppe A, geschafft. Dadurch konnten wir heute befreit aufspielen. Der Titel ist verdient.“

Coach Malik Abes: „Die Mannschaft hat als Einheit gewonnen, taktisch alles umgesetzt und Nerven bewiesen. Nach dem Einzug ins Finale habe ich die Jungs noch gebremst: Wir dürfen jubeln, aber noch nicht feiern. Heute dürfen sie auch das.“

Kapitän Matthias Wastian: „Wir waren das ganze Turnier über fokussiert und bestens auf die Gegner eingestellt. Die Freude über Titel und Aufstieg in die Gruppe A ist grenzenlos. Ich denke aber schon an die Vorbereitung auf die A-EM in Madrid im Dezember. Dort treffen wir auf die besten Teams aus Europa. Ziel muss der Verbleib in der obersten Spielklasse sein.“

Resultate des Team Austria bei der B-EM
Gr. B
59:63 vs Litauen 
65:46 vs Kroatien
71:56 vs Serbien
VF
65:56 vs Russland
SF
65:54 vs Lettland
F
65:54 vs Litauen

#iwbf #basketballrotweissrot

Team Austria wieder erstklassig

17.7.2021 -  Die Rollstuhlbasketballer des Team Austria sind wieder erstklassig. Sie schaffen bei der B-Europameisterschaft in Piräus den Wiederaufstieg in die Division A. Entscheidend ist ein 65:54 im Semifinale am Samstag gegen die bis dahin ungeschlagene Auswahl Lettlands.

Die Österreicher stellen die beste Defense im Turnier. Nach einer Auftaktniederlage gegen Litauen feiern sie auf dem Weg ins Finale vier Siege hintereinander. 

Bisherige Resultate des Team Austria
59:63 vs Litauen 
65:46 vs Kroatien
71:56 vs Serbien
VF
65:56 vs Russland
SF
65:54 vs Lettland
F (Sonntag, 17.30 MESZ) 
vs Litauen 

#iwbf #basketballrotweissrot

24.4.2021 - Neunter Meistertitel in Serie für Matthias Wastian und Kollegen (c) Ernst Weiss #wheelchairbasketball #basketballrotweissrot

Sitting Bulls bleiben Nummer eins

24.4.2021 - Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls bleiben das Maß aller Dinge im heimischen Rollstuhlbasketball. Mit einem 81:45 (35:21) im "Finale dahoam" im Happyland gegen die Carinthian Broncos haben die Klosterneuburger zum neunten Mal in Folge und zum 17. Mal insgesamt die Rollstuhlbasketball-Meisterschaft gewonnen. Ihre letzte Finalniederlage datiert aus 2012 - gegen die Kärntner. Bronze ging an RBB Flink Stones Graz. 

#wheelchairbasketball #basketballrotweissrot 

 

Training der Rollstuhlbasketballer läuft gut

18.08.2020 - Die Präventionskonzepte der Rollstuhlbasketballer seien „aktuell noch nicht auf Spielbetrieb ausgelegt, werden aber hoffentlich demnächst dahingehend angepasst“, berichtet Matthias Wastian, Kapitän der Nationalmannschaft. Das Training der Interwetten/Coloplast Sitting Bulls im Happyland in Klosterneuburg zweimal wöchentlich funktioniere gut, das Rehazentrum Weißer Hof sei verständlicherweise noch nicht zugänglich.

Nationalteamtrainingslager sollen laut Wastian „in zehn Tagen starten“. Covid-19-Tests seien dann „vernünftigerweise obligatorisch“.

Die B-Europameisterschaft ist für Ende November im Peace and Friendship Stadium in Athen angesetzt. Laut Wastian haben aktuell nur acht von zehn Nationen genannt. Vorbereitungsturniere werde es aus jetziger Sicht nicht geben. 

Das Nationalteam will versuchen, wieder in die Division A aufzusteigen. 2018 war das gelungen. 

#keeponrolling #basketballrotweissrot

COVID-19: Keine Rollstuhlbasketball-Euro League

Der Ausbreitung des Coronavirus fällt auch die Rollstuhlbasketball-Euro League-1-Vorrunde in Wien (13./14.3.) zum Opfer. Die Interwetten/ Coloplast Sitting Bulls wären Ausrichter gewesen. Matthias Wastian hat im "Rollt.Magazin" Stellung genommen.

"Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls sind sehr, sehr traurig über die Absage sämtlicher Europacup-Vorrunden im März, wir hatten uns schon sehr auf einen tollen sportlichen Wettkampf zuhause in Österreich gefreut. Die IWBF Europe hat sich die Entscheidung sicherlich nicht leicht gemacht, und man muss respektieren, dass die große Anzahl der einflussnehmenden Player diese Entscheidung definitiv sehr komplex gemacht hat."

"Kollegen meiner Arbeitsgruppe beschäftigen sich sehr aktiv mit Analysen und Szenarien der Ausbreitung des Coronavirus. Und auch wenn aus wissenschaftlicher Sicht wohl lediglich die Teilnahme von Padova als kritisch zu bewerten ist, so muss man auch Folgendes berücksichtigen: Einzelne Teams hätten wohl von sich aus so oder so aus Angst von einer Teilnahme abgesehen, andere Teams hätten aufgrund massiver Reisebeschränkungen wohl nicht teilnehmen können, wie beispielsweise die restriktivem in Israel beschlossenen Bestimmungen belegen", so Wastian.

"Lauter Vorrundengruppen mit 2 bis 4 Teams wären unserer transeuropäischen Bewerbe auch nicht würdig. Es bleibt zu hoffen, dass es in Europa gelingt, Infektionen bei Kranken und Alten möglichst zu verhindern und auch nicht zu vergessen, dass die Grippe jedes Jahr weitaus mehr Todesopfer in Europa fordert als bisher COVID-19 bei gleichzeitig deutlich weniger Panik. Für uns wie für alle andere Rollstuhlbasketballvereine in Europa gilt es jetzt trotzdem positiv nach vorne zu sehen, Alternativlösungen für die Europacupbewerbe zu evaluieren, den wirtschaftlichen Schaden zu minimieren und weiterhin Spaß an unserem Sport zu haben", betonte der Sportler. 

#keeponrolling #wheelchairbasketball #basketballrotweissrot 

08.09.2019 - Matthias Wastian und Kollegen haben die Rollstuhlbasketball-Europameisterschaft in Walbrzych (POL) nach einem abschließenden 62:56 vs Russland auf Platz elf beendet. Den Abstieg in die Divison B hat bereits zuvor ein 45:55 vs Israel besiegelt. Die Team Austria-Herren haben freilich tapfer gekämpft und viel Erfahrung gesammelt. 2020 streben sie den Wiederaufstieg an. Wir wünschen viel Erfolg dabei (c) Markus Frühmann/ÖBSV #teamaustriarollstuhlbasketball #basketballrotweissrot

05.09.2019 – Das österreichische Rollstuhlbasketball-Nationalteam ist bei der Europameisterschaft in Walbrzych (POL) in der Vorrunde ohne Sieg geblieben. Ab Freitag geht es nun in den Kreuzspielen der Platzierungsrunde um den Klassenerhalt bzw. um die Ränge neun bis zwölf im Turnier (c) Markus Frühmann/ÖBSV #rollstuhlbasketball #basketballrotweissrot

17.08.2019 - Das Rollstuhlbasketball-Nationalteam der Herren bereitet sich intensiv auf die A-Europameisterschaft in Polen vor. Das erste Spiel im Turnier steigt am 31. August vs Deutschland (c) Ernst Weiss #wheelchairbasketball #representingaustria #basketballrotweissrot

EM-Vorbereitung läuft auf Hochtouren

17.08.2019 - Beim österreichischen Rollstuhlbasketball-Nationalteam der Herren läuft die Vorbereitung auf die A-Europameisterschaft in Polen auf vollen Touren. Die heimische Auswahl ist nach 20 Jahren wieder beim Turnier der Elite dabei. Gespielt wird vom 30. August bis zum 8. September im polnischen Walbrzych.

„Oben bleiben“, lautet das Ziel des Aufsteigers in die Division A, sagt Co-Trainer und Teammanager Andreas Zankl. Die Mannschaft bereite sich seit Mai intensiv vor. Lediglich ein Wochenende sei seither frei gewesen.

Leicht wird es für die Österreicher nicht, den Klassenerhalt zu schaffen. Schon in der ersten Turnierphase (Gruppe A) in Walbrzych geht es u.a. gegen Weltmeister (2018) und Vize-Europameister (2017) Großbritannien, den EM-Dritten vor zwei Jahren, Deutschland, und gegen Gastgeber Polen (EM-Sechster 2017).

Die meisten ihrer Kontrahenten kennen die Österreicher durchaus gut. Die Schweiz (ein weiterer Gruppengegner), Russland oder Israel, gegen die es in den Kreuzspielen gehen könnte, „haben wir schon geschlagen“, so Zankl.

Amtierender Europameister im Rollstuhlbasketball ist die Türkei. An der Endrunde in Polen nehmen zwölf Nationen teil.

Österreichs Vorrunden-Programm bei der EM (Gruppe A)

31. August, 16.45 Uhr vs Deutschland (EM-Dritter 2017)
1. September, 14.00 Uhr vs Italien (EM-Siebenter 2017)
2. September, 14.30 Uhr vs Großbritannien (Weltmeister 2018, Vize-Europameister 2017)
3. September, 16.15 Uhr vs Schweiz (EM-Zehnter 2017)
4. September, 19.00 Uhr vs Polen (EM-Sechster 2017)

Die k.o-Runde (Viertelfinale) und die Kreuzspiele (Plätze neun bis zwölf) beginnen am 6. September.

Ernst Weiss